Geschichte

1924 auf dem Gelände der Ziegelei Klug und Zahn gegründet, steht heute "Spielmanns Alte Ziegelei". In der im Volksmund genannten "Russenfabrik" wurden an 10 Tagen im Monat aus Lösslehm und Ton Backsteine gebrannt. Gerätselt wird darüber, woher der Begriff "Russen" kommt. In früheren Zeiten hatten Bauern Lösslehm selbst abgebaut und mit Stroh die Ziegel auf dem Feld gebrannt. Durch den Ruß sahen die roten Backsteine schwarz aus, sodass "Russen" von "Rußen" kommen könnte. Eine zweite Theorie geht auf die Römer zurück, die Backsteine Terra Rossa nannten. "Russen" könnte demzufolge auch von "Rossa" stammen. Die Steine wurden bis nach Frankfurt und Hanau zum Häuserbau transportiert. 1928 feierten die Arbeiter, die "Russenm‰cher", das "Doppelmillinenfest" - zwei Millionen Backsteine waren produziert. 1974 stellte die Fabrik ihren Betrieb ein, die alten Gebäude werden heute vom Gestüt Wolfsangel genutzt.
x
Unsere Empfehlung:

Frische Steinpilze und Pfifferlinge mit Reh aus dem Spessart!